Sonntag, 31. März 2013

Pinterest Willkommen

Nach den vielen Diskussionen in der Bloggerwelt über Pinterest, möchte ich eine kleine Lanze brechen...
Ich freue mich, wenn meine Bilder (korrekt auf den Ursprung verlinkt) auf Pinterest gepinnt werden und über diesen Weg Leser auf meinen Blog finden.
Bei Bente endtdeckte ich einen tollen Tipp und nun habe ich einen Code eingefügt, der das korrekete "Anpinnen" meiner Bilder erleichtert. Einfach mit der Maus über die Fotos fahren und wenn der Pinterest Button erscheint- klicken und anpinnen.
Der Button schaut bei mir so aus und findet sich unten rechts im jeweiligen Bild:


Ich hoffe sehr, dass viele Blogger ihren Blog auch als "pinterest friendly" deklarieren- wohl der einzige Weg, der Abmahnwelle entgegen zu wirken, die kommen könnte.
Ob sich schon Kanzeleien die Hände reiben und einen Weg suchen, im Namen des Rechts ihren Schnitt zu machen...?

Und immer dran denken: Bei Pinterest stecken hinter jedem Pin kreative Menschen mit ihrem Blog/ ihrer Internetseite. Achtet auf korrekte Verlinkung zum Urheber. Nicht derjenige, der "pinnt" ist kreativ, sondern derjenige, dem das Bild gehört- der das Sehenswerte ins Netz gestellt hat. Klickt die Bilder und besucht den Ursprung der Pins- es gibt so viel Schönes zu entdecken.
Pinnt nur, wenn der Urheber dem auch zustimmt.

Nachdenkliches zu Pinterest findet sich hier:
http://nozdesign.blogspot.de/2013/03/pinterest-urheberrecht.html
http://blog.zimpel.de/pinterest-und-die-rechtproblematik/

Ich werde nun mal (mit einem weinenden Auge) meine Boards aufräumen...

Nachtrag:
Hier auch etwas sehr Lesenswertes zum "fairen Pin":
http://my3boybarians.com/2012/01/pinterest-good-or-bad-for-bloggers/


...




Kommentare:

  1. -super, freut mich dass ich helfen konnte ☺
    Wünsche dir noch ein paar schöne Osterurlaubstage.
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich einen guten Post!
    Den Button kannte ich noch nicht, bin den Links gefolgt und muss das echt auch einkoppeln, wenn ich wieder mal Zeit habe.

    Ich mage es auch, wenn meine Bilder gepinnt werden. Aber ich muss auch zugeben, dass ich beim Rumstöbern auf Pinterest auch meistens so im Pinfieber bin, dass ich schnell pinnen will und überhaupt nicht immer gleich die Quelle besuche. Manchmal reicht ja auch das Bild als Inspiration oder um das Bastelprojekt zu verstehen.
    Trotzdem dem hänge ich an Pinterest, auch wenn es manchmal Negatives gibt. Viel dreister wie die Pinner sind da eher noch die Direktklauer und mit winzigem Minkrominiverlinker. Und selbst darüber bin ich als unbekannter Blogger froh ;-)!


    Liebe Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!